IDO-Festival:Mystische Nacht: marien-magdalena

Datum:
31. Okt. 2021

Mit der musicopera "marien-magdalena" von Dr. Peter Krawczack und Dr. Odilo Klasen zeigt die diesjährige Mystische Nacht in St. Franziskus-Xaverius in drei Bildern Perspektiven dieser bedeutenden Frauengestalt(en) aus der nächsten Umgebung Jesu auf. Ist doch im ursprünglichen Text des Neuen Testamentes noch keineswegs klar, ob es sich bei den einschlägigen Erwähnungen um wirklich ein und dieselbe Person handelt, verschmelzen diese in späteren Jahrhunderten zu einer Gestalt. Seien Sie selbst eingeladen, sich Ihr Bild zu machen von der "Apostolin der Apostel", wie Maria als Erstzeugin der Auferstehung genannt wird, was auch die zentrale Szene des Werkes ist.

Die Musik ist bewusst reduziert, möblierend im Sinne der Idee von Erik Satie als einer im Raum statisch anwesenden Musikstruktur, gleichzeitig klangvoll, melodiös und mitreißend. Auf dieser "Tapete" erscheinen die verschiedenen Rollen, die die einzelnen Episoden ausgestalten, unter vielen anderen Petrus als Gegenspieler, der Apostel Johannes als verbindender Erzähler, die Schwester Martha, die aufgehetzte Volksmenge oder esoterische Gnostiker und Christus selbst als stumme Rolle, deren Worte von einer weiblichen Altstimme gesungen werden. Harfe und Mezzosopran charakterisieren die marien-magdalena selbst ebenfalls als kontinuierliche Doppelrolle.

2002 entstand dieses Werk als Mischform von Kammer- bzw. Kirchenoper und Musical als Kompositionsstipendium des Erzbistums Köln. In Instrumentation und Gestaltung wurden einige Anpassungen für die aktuelle Aufführung vorgenommen, so die Hereinnahme des Toy-Pianos, Erweiterung einiger Chorstellen und kleinere Straffungen.

Natalie Mol (Mezzosopran),
12 Solostimmen,
Kammerchor St. Franziskus-Xaverius,
Kammerensemble,
Odilo Klasen (Leitung)

 

Das Konzert findet im Rahmen des 16. Internationalen Düsseldorfer Orgelfestival statt. Informationen über Eintrittspreise und Vorverkaufsstellen finden Sie auf den Seiten des IDO-Festival.