Erstkommunion

„Ichthys“

ICHTHYS kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Fisch“. Man sagt, dass die ersten Christen in der Zeit der Verfolgung den Fisch als geheimes Erkennungszeichen benutzten: War man sich nicht sicher, ob eine anwesende, unbekannte Person ein Nachfolger Jesu war oder nicht, zeichnete man einen Bogen in den Sand. Vollendete der Unbekannte das Symbol durch einen Gegenbogen zu diesem Fisch, gab er sich damit als an Jesus gläubig zu erkennen.

Das Symbol des Fisches wurde nicht zufällig gewählt, sondern es drückte zwei Bedeutungen aus. Zum einen bezog es sich darauf, dass Jesus gemäß Markus 1,17 Simon (der später Petrus genannt wurde) und dessen Bruder Andreas beim Fischen am See von Galiläa aufforderte, mit ihm zu gehen und ihnen sagte, dass er sie zu Menschenfischern machen wolle. Zum anderen ließ sich aus den Anfangsbuchstaben des griechischen Wortes ICHTHYS eine Art Glaubensbekenntnis ableiten, welches besagt: »Jesus Christus, Gottes Sohn und Erlöser«.

Dieses Symbol war außerdem eng mit der Eucharistie verbunden. Diese wurde in den Wandmalereien der frühchristlichen Grabstätten zumeist als die wundersame Vermehrung der fünf Gerstenbrote und der zwei Fische zur Speisung der Fünftausend aus Joh 6,1-15 symbolisiert. Die eucharistischen Fische sind ein verbreitetes Motiv auf Bildern der frühchristlichen Kunst.

Die Vorbereitung eines Kindes auf die Erstkommunion ist ein Glaubensweg für die ganze Familie. Dazu werden die Kinder des dritten Schuljahres gezielt eingeladen. Aber auch ältere oder etwas jüngere Kinder, getauft oder ungetauft, können sich gemeinsam mit ihren Eltern auf diesen Weg begeben. Die Kinder werden von Katechetinnen und Katecheten etwa ein halbes Jahr lang in einer kleinen Gruppe auf die Erstkommunion vorbereitet. Die Vorbereitungszeit ist in Blöcke eingeteilt. Ein Block endet mit einer Familienmesse in einer unserer drei Kirchen. Die Vorbereitung wird derzeit durch Projekte ergänzt, wie z. B. die Sternsingeraktion. In gemeinsamen Aktionen, wie z. B. der Besuch der Hostienbäckerei, wird der Glaube entdeckt. Gemeinsam sind hier Gemeinde, Eltern und Kinder auf dem Weg in die weite Welt des Glaubens.

Die Vorbereitung beginnt jedes Jahr nach den Herbstferien, die große Erstkommunionfeier ist dann an einem der Sonntage nach Ostern.

19.04.2020 in St. Franziskus-Xaverius

26.04.2020 in St. Josef

03.05.2020 in Zum Heiligen Kreuz jeweils um 10 Uhr

 

Die Vorbereitung auf die Erstkommunion 2020 beginnt mit den Informationsabenden. Sie finden statt am:

Mittwoch, 18.09.2019 um 20 Uhr
im Pfarrzentrum St. Franziskus-Xaverius, St. Franziskus-Str. 5

oder am

Donnerstag, 19.09.2019 um 19 Uhr
in der Kirche Zum Heiligen Kreuz, Rather Kreuzweg 43

Der Inhalt beider Abende ist gleich, so dass Eltern den Termin wählen können, der ihnen zeitlich und/oder örtlich am besten passt. Nähere Informationen sowie die Termine der Anmeldung zur Erstkommunion 2020 entnehmen Sie bitte unserem Informationsblatt.

Wichtige Informationen und Formulare zum Herunterladen finden sie hier

 

 

Ein paar Stichworte

Wie alt soll mein Kind sein?
In der Regel gehen die Kinder im 3. Schuljahr mit zur Kommunion.

Warum ist Erstkommunion so wichtig?
Die Eucharistie bzw. Kommunion ist der zentrale Punkt unserer Gottesdienste. Da sollen die Kinder auch gut vorbereitet sein und wissen, was passiert.

Und das dauert so lange?
Natürlich lernt Ihr Kind auch viel über Gott, Glaube und Kirche. Wir wollen mit den Kindern – und den Eltern! – die Fragen beantworten, die sie haben.

Welche Kosten entstehen mir?
Für Materialien, Ausflüge und ggf. Fahrten gibt es einen Eltern-Beitrag, den wir an den Informationsabenden benennen werden. Ermäßigung oder ggf. Befreiung sind natürlich nach Absprache möglich.

Kann ich helfen?
Aber gerne! Sie können z.B. als Katechet mitmachen, im Eltern-Chor mitsingen, bei den Fahrten dabei sein… Fragen Sie einfach.

Wir wohnen nicht in dieser Gemeinde, kann unser Kind trotzdem hier zur Erstkommunion gehen?
Das ist kein Problem, bitte melden Sie sich in unserem Pfarrbüro und fragen nach den Informationen zur Anmeldung.

Ich bin erwachsen, hatte aber nie Erstkommunion.
Da sind Sie nicht der Einzige. Das gestalten wir dann nach Ihren Vorstellungen, z.B. als Gruppe Erwachsener, die sich gemeinsam vorbereitet und dann mit den Kindern zusammen Erstkommunion feiert, oder an einem anderen Tag mit der Gemeinde, oder nur in Ihrem Familienkreis.